Eichenprozessionsspinner

Eichenprozessionsspinner

Aufgrund der warmen trockenen Witterung, die heuer überwiegend herrscht, kommt es-derzeit zu einem massenhaften Auftreten des Eichenprozessionsspinners. Die Raupen finden sich meist an Eichen, gelegentlich aber auch an anderen Baumarten wie der Hainbuche. Auffallend ist, dass sie sich meist in Gruppen von 20 — 30 Raupen auf Nahrungssuche begeben, was der Schmetterlingsart ihren Namen gegeben hat („Prozession").

Die Raupen besitzen Brennhaare mit Widerhaken, die ein Nesselgifte(Thaumetopoein) enthalten. Diese Haare brechen leicht ab und werden bei entsprechender Witterung auch durch Luftströme über größere Entfernungen getragen. Die alten Larvenhäute bleiben nach der Häutung in den „Nestern", sodass die Konzentration an Brennhaaren dort sehr hoch sein kann.

Die Brennhaare dringen leicht in die Haut und Schleimhaut des Menschen ein und setzen sich dort mit ihren Häkchen fest. Die Folge sind Quaddeln, Hautentzündungen oder anhaltende Papeln (Knötchen). Reizungen an Mund- und Nasenschleimhäuten können schlimmstenfalls zu Bronchitis, schmerzhaftem Husten und Asthma führen.

Aufgrund des massenhaften Befalls kann der gemeindliche Bauhof nur Raupen an besonders frequentierten Stellen (Zuwegungen zur Schule oder zum Kindergarten, Parkanlagen, usw.) bekämpfen. Bitte beachten Sie deshalb die folgenden Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltensregeln im Umgang mit den Raupen des Eichenprozessionsspinners:

Ø grundsätzlich die Befallsgebiete meiden

Ø Hautbereiche (z. B. Nacken, Hals, Unterarme, Beine) schützen

Ø Raupen und Gespinste nicht berühren

Ø sofortiger Kleiderwechsel und Duschbad mit Haarreinigung nach (möglichem) Kontakt mit Raupenhaaren

Ø auf Holzernte- oder Pflegemaßnahmen verzichten, solange Raupennester erkennbar sind

Ø Bekämpfung wegen gesundheitlicher Belastung und spezieller Arbeitstechnik nur von Fachleuten durchführen lassen

Hier finden Sie ein gelungenes Youtube zum Eichenprozessionsspinner

Öffnungszeiten

Montag
08:00 Uhr - 11:00 Uhr

Dienstag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Donnerstag
07:30 Uhr - 12:00 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Kontakt

Gemeinde Untersiemau

Rathausplatz 3
96253 Untersiemau

Tel: (0 95 65) 61 66 - 0
Fax: (0 95 65) 61 66 - 16
E-Mail: info(at)untersiemau.de

Impressum
Datenschutz